Liedertexte und Weisheiten
Profil
Abmelden
icon

 
.



werbung zielpunkt
[..aus einem werbeflyer]

mein erster gedanke war, "kommt leute, verarscht mich nicht mit diesem ausgelutschten konzepten, das glaubt euch eh keiner mehr".
das glück, die liebe, die beziehung, das glorreiche morgen wenn....ja wenn ich erfolg habe, einen seelenpartner gefunden, eine eigentumswohnung mein eigen nenne, eine audi, bmw oder was immer besitze, ein kind bekommen, das kind gut in der schule, erfolgreich im beruf, einen lieben partner finden wird usw. usw.

erwartungen, die quelle allen unglücks und dramen.
lasst uns menschen sein die leben, was auch immer kommen mag, im glück oder unglück, lust oder schmerz, meist können wir es uns eh nicht aussuchen.

KLICK--->durch welche linse betrachtest du die welt?
bonanzaMARGOT meinte am 31. Dez, 14:42:
also dann, auf ein neues!
dir alles gute für 2012. 
creature antwortete am 31. Dez, 14:59:
"...Doch es ist ja auch immer die Frage, ob die Silvestermuffelei nicht auch Ausdruck von Blasiertheit ist, schließlich steht man damit ja über dem tumben Pöbel, der sich vom sozialen Druck dazu bringen lässt, an diesem Tag Fondue zu essen und den Donauwalzer abwarten zu müssen..." [derstandard.at]

ich geb zu, ich bin ein blasierter, der sich über den pöbel zu erheben glaubt..;-) 
bonanzaMARGOT antwortete am 31. Dez, 15:16:
mach dir nichts draus - da sind wir schon zwei. was nicht heißt, dass ich auch mal gern in gemütlicher runde hinein ins neue jahr rutsche. aber die knallerei und der silvestertrubel sind nichts für mich.
heute nacht arbeite ich im altenheim. 
creature antwortete am 31. Dez, 20:10:
ich hatte schon frühzeitig die falschen bücher gelesen, angefangen von onkel toms hütte zu hesse, jung, freud, schopenhauer, nietzsche, kafka, laotze, thoreau, emerson, die reden des buddha, mahabharata, kabir, upanischaden, epiktet, tagore, um nur einige zu nennen die mich völlig aus der bahn katapultiert hatten, so kann ich kaum mehr ungezwungen der massenbesäufnis frönen..;-( 
Belleeer antwortete am 31. Dez, 20:27:
gerne reihe ich mich...
in den Club der Blasierten ein... ;o)))
ich wünsche ein wundervolles Neues Jahr
und einen angenehmen Rutsch in trauter Stille... 
creature antwortete am 31. Dez, 20:30:
danke
hier laufen hund und katz von einem versteck ins andere bei jedem knaller, die mögen das noch weniger als ich! 
momoseven meinte am 1. Jan, 02:30:
Lieber Creature
Ich wünsche Dir ein GUTES Jahr, auch wenn das ganze Gedöns wegen einer sich verändernden Ziffer wirklich bekloppt ist, und das Ganze eine Riesenverschwendung. Ich dachte mir heute, ich bin Zu Hause, beruhige und kose meinen verängstigten Hund und freue mich, wenn der Tumult da draussen rum ist. Ich hatte mir keinen Sekt gekauft, und auch nichts besonderes zu Essen. Und ich war auch nicht traurig, daß ich in der "Nacht der Nächte" allein bin. Doch dann rief überraschend eine liebe Freundin an und lud mich ein, und ich verbrachte einen schönen, liebevollen Abend, trank Sekt und aß was Leckeres, und guckte mir das Feuerwerk an, und auch der kleine Hund war behütet und geliebt. Alles ganz unerwartet, spontan, ungeplant, aber wunderschön.
Ich glaube, die Linse, durch die ich am klarsten sehen kann, ist die der Liebe. Jene, die einem geschenkt wird, und die man selber schenken möchte. 
momoseven antwortete am 1. Jan, 12:06:
Schönes Video. Habe ich gerade erst entdeckt! :-) 
creature antwortete am 2. Jan, 22:15:
das video kann als vorsatz verwendet werden, ich werd mich bemühen! 
flyhigher meinte am 2. Jan, 09:15:
"erwartungen, die quelle allen unglücks und dramen" YEAH!

Ein erwartungsloses Neues Jahr wünsch ich dir!!! :-))) Und mir gleich selbiges dazu!

Oder wir gehen immer vom Schlimmsten aus, wie das mein HTT macht, dann hält sich die Enttäuschung auch in Grenzen ;-). 
creature antwortete am 2. Jan, 09:35:
aus einem songtext.......
......If I should ever lose sight of you
Please find a way to open my eyes again
Fell into a heavy dream a long time ago
God only knows the kind of shape it got me in
And precious are the hands that gathered all of the pieces
And perfect is the love that made me whole again......
.....
The desert and the darkness is where I did find
Something else was moving me to find the other side
When I saw the pure love that pours from your eyes
The gratitude and the ecstasy were burning me inside
And precious are the tears that fall in the name of true love
And priceless is the heart whose door is opening..... 
nömix meinte am 2. Jan, 12:14:
John Lennon war es übrigens, der den in der Überschrift zitierten Satz gesagt hat. (und Alfred Polgar sagte: »Für manche Menschen ist das Leben wie schlechtes Wetter: sie stellen sich wo unter und warten, bis es vorüber ist.«)
Alles Gute. 
creature antwortete am 2. Jan, 13:05:
soll ich john lennon dazuschreiben?
dachte eh daran, einerseits war ich mir sicher jeder weiß das! 
lign (Gast) antwortete am 2. Jan, 13:09:
Es gehört schon zum "guten Ton", Zitate entsprechend zu deklarieren. SO bekannt ist der Zitateschatz von Herrn Lennon wohl auch nicht, dass eine Quellenangabe entfallen könnte! 
steppenhund meinte am 2. Jan, 13:21:
Tolles Video
Wie sich aber zeigt, kann es von einigen Menschen total missverstanden werden. Wobei ich hier an die heutige Nachrichtensendung erinnert werde, in der einige republikanische Präsidentschaftskandidaten vorgestellt wurden. Wenn man ansetzt, dass die Hälfte der Amerikaner republikanisch wählen und dann feststellt, mit welchem Kandidatenmaterial sie antreten, kann man nicht viel Hoffnung haben. (Man könnte von einer ignoranten Ellbogengesellschaft sprechen.)
-
Ich glaube übrigens, dass das Lesen von Blogs durchaus eine gute Methode ist, sich "empathy" anzueignen. In einigen Fällen kann ursprüngliche Ablehnung verschwinden, wenn durch weitere Einträge bestimmte Lebensumstände sichtbar werden. Im täglichen Leben sehen wir den anderen immer nur "at face value", und da sind wir wohl alle nicht besondere Menschenkenner. Man kann das natürlich zumindest durch eine positive Grundeinstellung auszugleichen versuchen.
-
Als ich das Video gesehen habe, dachte ich mir aber, dass ich viele Dinge doch etwas anders sehen würde, doch bei einigen würden mir ähnliche Gedanken durch den Kopf gehen. Aber meine Haltung ist weitaus "besser" als vor sagen wir 15 Jahren. 
creature antwortete am 2. Jan, 14:23:
ich sah so viel übereinstimmung mit meinem leben bei diesem typen im filmchen, diese situation hab ich täglich, ausser ich bleib zuhause.
aber beim zweiten teil, der mir auch nicht fremd ist, fühlt sich mein leben viel, viel besser an.
und wir haben doch die wahl womit es uns besser geht, nicht wegen "gutseinmüssen" oder weil es eine religion predigt. 
steppenhund antwortete am 2. Jan, 14:50:
vollkommen richtig. Die Wahl liegt bei uns!
-
Manchmal sehen wir die Wahlmöglichkeit nicht selbst, dann helfen uns solche Filme, sie zu erkennen. Aber die ganz Verbohrten sind auch dafür blind. 
Elisabetta1 meinte am 2. Jan, 23:59:
Alles Gute für das Jahr 2012!
"lasst uns menschen sein die leben, was auch immer kommen mag, im glück oder unglück, lust oder schmerz, meist können wir es uns eh nicht aussuchen." --> diese Worte beinhalten eine Wahrheit, die man/wir erst ab einem gewissen Alter verstehen und leben können. Als junger Mensch ist man überzeugt davon, die Welt doch ein klein wenig nach eigenen Vorstellungen ver-ändern zu können.
Das Video ist augenöffnend! 
Anja-Pia meinte am 8. Jan, 11:17:
Leider fehlt dem Betrachter des Videos die Brille für den sehr sympathischen (und gutaussehenden!!) Hauptdarsteller. Vielleicht hatte er in der Früh einen Streit mit seiner Frau und hätte ebenfalls nur einen "hugh" gebraucht? 
creature antwortete am 8. Jan, 11:33:
ein hugh tut immer gut, viele davon wünsch ich dem ahmadinejad, dem assad, dem putin und so weiter...
man muß ihn aber auch nehmen können.
als ich in paris mit meinen kollegen, (deutsche) durch die gassen schlenderte sah ich mädels mit einem schild, "hugs for free", ich ging zu denen und wurde herzlichst umarmt, meine kollegen sahen etwas verdutzt zu, nur mein chef, ein homo, erfreute sich auch an dem angebot und genoß es. 
schlafmuetze meinte am 8. Jan, 17:52:
Hallo creature :-)
Ein interessantes Video.
Trotz meiner mangelhaften Englischkenntnisse habe ich dann doch den Sinn verstanden ;-)
Einfühlungsvermögen für andere setzt voraus, dass wir diese überhaupt wahrnehmen (wollen). Es gibt leider genug Menschen, die nur um ihren eigenen Nabel kreisen; sie nehmen den Nächsten gar nicht wahr. Ob denen solch ein Video auf die Sprünge hilft ?
Es wäre ihnen zu wünschen.
Es bereichert das eigene Leben. Manchmal reicht schon, nur da zu sein, ein freundliches Wort, ein Lächeln.
Vieles lässt sich leichter (er)tragen, wenn jemand Anteil nimmt.
Weiß ich aus eigener Erfahrung.

Ein frohes, gesundes neue Jahr wünsche ich dir :-) 
 

twoday.net AGB

xml version of this page

powered by Antville powered by Helma